Volltextsuche

NIEDERÖSTERREICH
Lebensqualität als Talentmagnet

Wachsende Bevölkerung, spezialisierte Fachkräfte und erfahrene Manager, die Nähe zu Wien und eine im EU-Vergleich hohe Kaufkraft – Fakten, die für Niederösterreich sprechen und die Vorzüge dieser Region unterstreichen. Unternehmerische Ideen treffen in Niederösterreich auf Möglichkeiten und Menschen, um diese zu realisieren.

WELTWEIT NR. 1 IN LEBENSQUALITÄT - IMD Ranking 2018 „Quality of Life“

Niederösterreich bietet eine einzigartige Lebensqualität. Die zentrale geografische Lage sorgt neben einem besonders reichen Kulturerbe, auch für ein angenehmes Klima und eine Vielfalt an Landschaftstypen. Ein gleichermaßen landschaftlich reizvolles und kulturell sehenswertes Urlaubsland, welches durch seine Infrastruktur, Wirtschaft und Lage einen der begehrtesten Lebensräume für Fachkräfte aus aller Welt darstellt.

Besonders das „Wiener Umland“ verbindet gekonnt die Vorzüge einer Großstadt, mit einem grünen und lebenswerten Wohnstandort. Aus diesem Grund verzeichnen umliegende Städte und Gemeinden wie Mödling, Tulln, Korneuburg, Gänserndorf oder Klosterneuburg österreichweit die höchsten Zuwachsraten bei der Bevölkerungszahl. Auch viele Wiener Familien und Top Manager folgen dem Trend der Suburbanisierung und erfüllen sich im Wiener Umland ihren Wohntraum im Grünen.

Gekommen um zu bleiben. Die Menschen in Niederösterreich fühlen sich wohl und sorgen auch in Zukunft für eine wirtschaftlich, florierende Region. Über 90% der NiederösterreicherInnen beschreiben Ihre Heimatregion als sehr lebenswert und bewerten die Umweltsituation als ausgezeichnet. Ergänzt durch steigende Bevölkerungszahlen, sind dies beste Voraussetzungen für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Wirtschaftsstandort.

 

ERLEBNISKULTUR IN NIEDERÖSTERREICH

KAUFKRAFT IN NIEDERÖSTERREICH je Einwohner

Kaufkraft der österreichischen Bundesländer je Einwohner 2019
Kaufkraft je Einwohner 2019: österreichische Bundesländer im Vergleich

Niederösterreichs Lebensqualität sorgt für Wohlstand, damit auch für die höchste Kaufkraft in Österreich und eine der höchsten europaweit. Das eröffnet Unternehmen neue Vertriebschancen und beweist einmal mehr die Funktion (Nieder)Österreichs als Testmarkt für Produkteinführungen, sowie Sprungbrett in den deutschsprachigen DACH-Raum. 



TALENTE AUS NIEDERÖSTERREICH

Die Vielfalt Niederösterreichs spiegelt sich auch in einem breiten Bildungsspektrum und einem stabilen, ausgewogenen Arbeitsmarkt wider. Vom einzigartigen dualen Bildungssystem, über berufsbildende Hochschulen bis hin zum tertiären Bildungssektor, die Ausbildung ist stets praxisnah. Kooperationen mit und Tätigkeiten in Unternehmen sind fester Bestandteil der Ausbildung. Niederösterreich bietet dadurch ein breites, sehr zugängliches und praxisnahes Bildungssystem, welches eine der bedeutendsten Säulen für die starke Industrie und das herausragende Wirtschaftswachstum des Landes darstellt. Der Vorteil für Unternehmen: Sie greifen auch in international gefragten Fachkräftegruppen wie IKT und technische Berufe auf einen großen Pool an erstklassig ausgebildeten Mitarbeitern zu. 



Fachhochschule Wiener Neustadt
Fachhochschule Wiener Neustadt




BEVÖLKERUNG & VERTEILUNG NACH AUSBILDUNG | FACTS & FIGURES Niederösterreich


Bevölkerungsanstieg in Niederösterreich | 2010 vs. 2020

Niederösterreichs Anteil an der Gesamtbevölkerung Österreichs | 2020


Anzahl der Erwerbstätigen in niederösterreichischen Betrieben | 2018

Arbeitslosenquote in Niederösterreich | 2019


EINWOHNER IN NIEDERÖSTERREICH NACH HÖCHSTEM BILDUNGSABSCHLUSS | 2017





SCHÜLER | STUDENTEN | ABSOLVENTEN - Aktuelle Niederösterreich Zahlen

Campus Wieselburg, Fachhochschule Wiener Neustadt, Donau-Universität Krems
Campus Wieselburg, Fachhochschule Wiener Neustadt, Donau-Universität Krems


BILDUNGSEINRICHTUNGEN IN NIEDERÖSTERREICH

Duales Bildungssystem, "Made in Austria"  

Das österreichische duale Bildungssystem genießt international große Anerkennung und wird als Vorbildmodell weltweit gesehen. Es ist ein entscheidender Faktor für die Ausbildung international anerkannte Arbeitskräfte. Die Verbindung von Theorie und Praxis in rund 200 unterschiedlichen Lehrberufen, sowie in berufsbildenden höheren Schulen, schafft bei den Arbeitskräften von morgen neben einem fundierten Grundwissen, auch gefragte fachspezifische Fähigkeiten. So verbringen die Lehrlinge in Österreich 80 Prozent ihrer Ausbildungszeit in Lehrbetrieben und ganze 20 Prozent in Berufsschulen. Auch österreichische berufsbildende höhere Schulen, im technischen, polytechnischen oder kaufmännischen Bereich, genießen einen ausgezeichneten Ruf mit den speziell an die Wirtschaft angepassten Ausbildungsschwerpunkten und die praxisnahe Ausbildung. Durch die Absolvierung von Praktika in Unternehmen werden praxisnahe Fähigkeiten für das Berufsleben erworben. So bilden hochqualifizierte Fachkräfte einen großen Talentpool und den Wirtschafsmotor für Unternehmen. 




14 HOCHSCHULEN IN NIEDERÖSTERREICH



Fachhochschule St. Pölten, Donau-Uni Krems, Fachhochschule St. Pölten
Fachhochschule St. Pölten, Donau-Uni Krems, Fachhochschule St. Pölten

Sie haben Fragen?

 

Unsere Ansprechpartner beraten Sie gerne zu Ihrem Anliegen:

 

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
A-1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
A-3100 St. Pölten